LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Informationen

Diverse Informationen über Tenga Eggs - der Dildo für den Mann....

Tenga Egg – Ein Test und ein Erfahrungsbericht mit Tenga Eiern, dem Sexspielzeug für Männer

Ein kleiner Erfahrungsbericht eines Kunden.

Haben Sie schon einmal was von einem Einweg-Masturbator, dem Sexspielzeug für den Mann gehört? Nein? Ich bis zum letzten Wochenende auch nicht!

“Tenga Egg”, dieses “Ei” soll heute die verdiente Zeit bekommen und zum Tagesthema auf unseren Blog werden. Die japanische Firma Tenga Inc. produziert diese Eier und sorgt damit für den unauffälligen und schnellen Spaß für unterwegs.

Als erstes wollen wir uns den Namen des Produktes genauer ansehen. Das Tenga Egg (zu Deutsch “Ei”) sieht ganz genau aus wie ein Ei! Zugegeben klingt das nicht gerade erotisch und aufregend, aber es kommt ja bekanntermassen auf die inneren Werte. Und in diesem Bereich könnte das Tenga Ei punkten! Es ist in über 10 Varianten käuflich erwerbbar und jede Struktur stimuliert Männer direkt zum Höhepunkt. Es besteht aus einer Transportschale die aus derben Hartplastik besteht. Im Inneren besteht das Egg aus weichem, hochflexiblen Stoff und kann ganz einfach über das männliche Genital gestülpt werden. Dann wird es einfach wie beim ganz normalen onanieren verwendet. Als Pluspunkt ist auch zu sehen, dass das “Tenga Egg” immer Gleitcreme beinhaltet, was gerade für unterwegs sehr praktisch ist. Es ist sexy und dabei trotzdem hygienisch und simple in der Anwendung. Egal ob beim Sex alleine oder im Duett, die Tenga Eggs bringen immer Spass mit und sorgen für neue Höhepunkte und aufregende Erlebnisse. Wir konnten das Tenga Egg zweimal benutzten, was aber vom Hersteller nicht empfohlen wird. Durch gründliches ausspülen und neues auftragen von Gleitmittel kann man die Eggs trotzdem mehrfach benutzen.

Welche verschiedene Varianten von Tenga Eggs kaufen gibt es?

Tenga Egg Sexpielzeug für den Mann

“Tenga Egg Wavy”

“Tenga Ei Clicker”

“Tenga Egg Silky”

“Tenga Egg Spider”

“Tenga Egg Stepper”

“Tenga Egg Twister”

 

Als ich das erste Mal von Tenga gehört habe, war ich mir nicht sicher wie ich darüber denken sollte. Aber am Ende des Tages war ziemlich begeistert durch das Konzept des Tenga Egg.

Ich möchte euch einen kleinen Überblick geben:

Das EGG ist preisgünstig, man kann es nur wenige Male nutzen und es ist in vielfältigen Versionen verfügbar. Es ist mit wasserbasierten Gleitmittel ausgestattet und somit als perfekter Reisebegleiter einsetzbar

Ich wollte das Tenga Egg kaufen. Es kostete im örtlichen Erotikgeschäft sehr wenig. Somit konnte ich nicht widerstehen und musste das Tenga Egg kaufen und es testen.

Im Vergleich zu den Fotos an den Tenga und der „Babeland“ Websites, denke ich, eine gerechte Vertretung von dem, was zu engagieren: Die Verpackung ist eine Eierschale aus Kunststoff, zu vergleichen mit einem Kunststoff Osterei mit einem Shrink-Wrap Wrapper und Label. Das löst sich leicht genug, und dann können Sie die Schalenhälften auseinanderbersten. Im Inneren ist die eiförmige Silikonhülle. Die Hülse selbst ist aussen glatt mit nur einer Öffnung an dem breiten, unteren Ende. Versteckt im Inneren ist ein Tampon-förmige Kunststoff-Haltezylinder mit zwei Zwecken: die Form des Eis bis zur Verwendung zu erhalten, und um einen geeigneten Behälter für ein kleines Paket von wasserbasierten Gleitgel bereitzustellen. Ziehen Sie den Halter, aufreissen die Schmierpaket, säumen die äussere Öffnung mit einer kleinen Schmiere, und spritzen Sie den Rest in der Hülse. Alles in allem ist es ein ziemlich cleveres Paket.

Dildos, Vibratoren, Liebeskugeln, Dessous …. und Tenga Egg

Wenn es um Sexspielzeuge geht, dann dominieren die Sexspielzeuge für die Frauen den Markt. Neben Liebeskugeln, Dessous und Vibratoren gibt des noch den zuverlässigen Dildo, auf den sich Frau verlassen kann. Da könnte man sich als Mann etwas vernachlässigt fühlen. Das müssen wir natürlich ändern.

In diesem Artikel geht es aber um die Sexspielzeuge für den Mann. Was sind die beliebtesten Sextoys für Männer? Hier gibt es eine Liste in keiner besonderen Reihenfolge. Wenn Sie für Ihren Partner noch kein gutes Weihnachtsgeschenk gefunden haben, dann könnten Sie hier etwas Schönes finden.

Das perfekte Paarspielzeug – Der Penisring

Es geht zwar um die besten Sexspielzeuge für den Mann, aber dieses Spielzeug verspricht Spaß für beide Partner. Wir reden hier natürlich von dem Penisring. Diese Art Ring wird auf den Penis aufgesetzt und manchmal hat der Ring sogar noch eine Vibrationsfunktion.

Die Idee dahinter ist, dass der Ring die Gefäße zum Penis etwas verengt. Damit wird er härter, weil das Blut im Glied gestaut wird. Darüber hinaus soll die Ejakulation hinausgezögert werden. Immerhin wird auch die Harnröhre etwas abgedrückt. Dadurch wird auch der Orgasmus intensiviert, da er sich länger aufbauen kann.

Für die Frau ist der Penisring eine besondere Freude, weil Sie länger Spaß an seinem besten Stück haben kann. Dann gibt es aber oft noch die Vibrationsfunktion. In diesem Fall gibt es oft noch ein Teilstück am oberen Ende des Rings. Dieses Teil vibriert und soll damit die Klitoris der Frau stimulieren. Der Penis Ihres Partners wird damit mehr oder weniger zu einem Vibrator umfunktioniert.

Das Äquivalent zum Dildo – Der Masturbator

Der Dildo dient tausenden von Frauen jeden Tag dazu, sich selbst zu stimulieren. Für Männer gibt es dafür den Masturbator. Das wird gerne genutzt wenn gerade kein williger Partner zur Hand ist. Bei Masturbatoren geht es darum den Penis zu stimulieren. Dabei versuchen viele Masturbatoren die weibliche Vagina am besten nachzubilden.

Masturbatoren gibt es in unterschiedlichsten Formen und Farben. Es gibt natürlich das merkwürdig aussehende Tenga Egg. Es sieht nur wie ein weißes Ei aus und man würde niemals darauf kommen, dass es ein Masturbator ist. Dagegen sieht ein Fleshlight aus wie eine Vagina.

Es gibt zwei Arten von Masturbatoren. Einwegmasturbatoren werden in der Regel nur einmal benutzt und danach weggeworfen. Dagegen müssen Masturbatoren, die länger halten sollen, nach der Nutzung gewaschen und gepflegt werden. Das ist es aber wert.

Der Vibrator für den Mann – Der Prostata Stimulator

Oft fixieren wir Männer uns auf unseren Penis. Das hat schon so seinen Grund. Wir haben nicht so viele erogene Zonen wie Frauen. Allerdings gibt es da ja noch die Prostata. Und natürlich lässt die Industrie keine Chance aus, um Ihre Kunden glücklich zu machen. Daher gibt es auch den Prostata Stimulator.

Der Prostata Stimulator sind oft schön geschwungene Vibratoren, die dann in den Hintern des Mannes eingeführt werden. Die meisten davon haben noch eine Vibrationsfunktion. Damit lässt sich die Prostata äußerst stark stimulieren.

Das ist bestimmt ein Gefühl, dass nicht jeder Mann bereits hatte. Die Prostata ist eine erogene Zone, die nicht so oft genutzt wird. Gerade deshalb ist ein Prostata Stimulator so ein interessantes Sextoy. Auf jeden Fall wäre das ein Geschenk, dass besondere Überraschung hervorrufen würde.

Was es sonst noch so gibt

Wir wollten diese Liste kurz halten. Vor allem auch, weil viele Sextoys mehr oder weniger nur Varianten dieser drei Sextoys sind. Zum Beispiel sind Liebespuppen bloß besonders aufwändige Masturbatoren. Natürlich gibt es dann noch Penispumpen oder andere Sextoys, aber auf die wollen wir hier nicht eingehen. Sie können ja auch selbst noch etwas recherchieren 😉

 

…. und nicht vergessen, Tenga Egg!

Tenga Egg vs Fleshlight: Ein Vergleich

Sonntag, 26 November 2017 von

Das Tenga Egg ist ein neues Sextoy aus Japan, dass Europa im Sturm erobert hat. Aber natürlich ist das merkwürdige weisse Ei aus Japan nicht der einzige Masturbator auf dem Markt. Aus Amerika kommt das Fleshlight, ein Masturbator der wie eine Vagina aussieht. Und tatsächlich haben auch verschiedene Pornodarstellerinnen für die Masturbatoren Modell gestanden.

Es gibt einige Unterschiede zwischen dem Fleshlight und den Tenga Eggs. Die Frage ist natürlich jetzt was ist besser? Ist einer der Masturbatoren überhaupt besser als der Andere? Und welchen sollten Sie kaufen? In diesem Artikel werden diese Fragen für Sie geklärt. Hier vergleichen wir die beiden Masturbatoren und dann können Sie sich überlegen, was Sie kaufen.

Die Unterschiede zwischen den beiden Masturbatoren

Die beiden Masturbatoren sind sehr unterschiedlich. Bevor wir mit den Pros und Cons anfangen, müssen wir noch einige ganz generelle Unterschiede klären. Erst einmal sind die Tenga Eggs Einmalmasturbatoren, während die Fleshlights Masturbatoren sind, die häufiger benutzt werden sollen. Damit sind natürlich die Designs und die Preise der Masturbatoren fundamental unterschiedlich und müssen auch unterschiedlich wahrgenommen werden.

Reden wir erst einmal über das Design. Beide Masturbatoren sollen auf dem ersten Blick erst einmal recht unschuldig aussehen. Dabei schafft das das Tenga Egg erst einmal besser. Das Fleshlight sieht zwar aus wie eine Taschenlampe, ist aber viel zu groß und klobig, um tatsächlich für eine gehalten zu werden. Dafür sieht das Fleshlight natürlich nach dem Aufdrehen viel besser aus. Immerhin ist der Masturbator geformt wie ein weibliches Geschlechtsteil.

Das Tenga Egg dagegen ist wirklich unauffällig. Natürlich glaubt niemand, dass das Tenga Egg ein richtiges Ei ist. Aber es sieht auch nicht wie ein Sextoy aus. Wenn man es irgendwo in einer Schublade finden würde, würde man wohl denken, dass es ein komisches Souvenir, Dekoration oder so etwas ähnliches ist. Dafür sieht das Tenga Egg aber nicht mehr so gut aus, wenn die Action losgeht. Es ist dann im Grunde genommen nur noch eine weisse Masse, die sich um Ihr bestes Stück windet.

Was den Preis angeht, scheint das Tenga Egg klar als Sieger hervorzugehen. Immerhin kostet das Tenga Egg zwischen 8 und 10 Franken. Dagegen schlägt das Fleshlight mit circa 80 Franken zu Buche. Allerdings ist das Tenga Egg ein Einmalmasturbator. Öfter als ein oder zweimal kann man das Ei also gar nicht benutzen. Das Fleshlight dagegen soll Sie über Jahre hinweg glücklich machen.

Ist das Fleshlight also der klare Gewinner? Das kann man auch nicht so leicht sagen. 6 Tenga Eggs kosten zusammen 34 Franken. Sie müssten also das Fleshlight circa 15 mal nutzen, um Ihr Geld wieder heraus zu kriegen. Zusammen mit dem Fleshlight müssen Sie allerdings noch Pflegeutensilien und Gleitcreme kaufen. Je nachdem was Sie kaufen, müssen Sie eventuell diese Utensilien noch einmal nachkaufen, sobald Sie das Fleshlight 15 mal genutzt haben. Dennoch wird sich das Fleshlight irgendwann rechnen.

Vielfalt und Material

Beide Masturbatoren haben ein Innenleben. Beide haben Strukturen, um das Gefühl beim Gebrauch zu etwas besonderem zu machen. Es ist dabei natürlich schwer zu sagen, welche Struktur besser ist als eine beliebige Andere. Das hat auch mit dem persönlichem Geschmack zu tun. Allerdings können wir an dieser Stelle feststellen, wie viele verschiedene Strukturen es in den beiden Masturbatoren gibt.

Bei den Fleshlights gibt es sogenannte Einsätze. Unter diesen Einsätzen kann man sich sowohl aussuchen, wie die innere Struktur aussehen soll, als auch welche Körperöffnung dargestellt werden soll. Wenn Sie sich den Fleshlight selbst zusammenstellen wollen, dann können Sie zwischen 4 Strukturen wählen. Das klingt nicht nach viel, aber wenn Sie sich die Fleshlights der Modelle anschauen, dann stellen Sie fest, dass es deutlich mehr als 4 Strukturen gibt. Es gibt insgesamt fast 30 Darstellerinnen. Unter diesen Fleshlights doppeln sich hin und wieder die Strukturen, aber wir kommen dabei auf insgesamt 40 Strukturen. Und natürlich kann man sich auch aussuchen, ob das Fleshlight lieber die Vagina, den Hintern oder den Mund abbilden soll.

Bei den Tenga Eggs kann man sich ebenfalls die Strukturen aussuchen. Dazu gibt es dann auch noch drei Härtegrade, die das Silikon des Eggs annehmen kann. Es gibt insgesamt 12 verschiedene Strukturen. Damit ist das Fleshlight den Tenga Eggs in Sachen Vielfalt erst einmal überlegen. Das liegt vermutlich daran, dass die Fleshlights bereits länger auf dem Markt sind.

Wenden wir uns dem Material zu. Die Tenga Eggs sind aus Silikon. Die Fleshlights sind aus einem speziellen Material, dass Real Feel Superskin genannt wird. Dieses Material ist das Betriebsgeheimnis der Fleshlights. Es soll die Haut eines Menschen besonders gut nachbilden. Auch wenn es das nicht perfekt tut, so ist die Superskin trotzdem extrem weich und schön an zu fassen. Hier gewinnt ohne Zweifel das Fleshlight. Für diesen Masturbator gibt man viel Geld aus und dafür erhält man ein Produkt aus qualitativ hochwertigem Material.

Fazit:

Das Fleshlight bietet eine breite Auswahl an verschiedenen Strukturen und den hohen Preis des Masturbators hat man irgendwann raus. Darüber hinaus ist das Material einfach nur einsame Spitze. Allerdings muss man das Fleshlight regelmäßig reinigen. Mit dem Tenga Egg ist das schon einmal viel einfacher. Das Ei wird einfach weggeworfen. Auch sonstige Pflegeprodukte fallen weg. Der niedrige Preis des Tenga Eggs erlaubt es außerdem, jede Struktur einmal zu testen. Die Vielfalt des Fleshlight können Sie leider nicht so richtig auskosten. Dafür ist der Masturbator einfach zu teuer. Darüber hinaus dauert es wirklich lange, bis man den Preis wieder heraus hat. Aufgrund des unschuldigen Designs und der Größe ist das Tenga Egg auch perfekt für Reisen geeignet.

Unser Tipp wie Sie vorgehen sollten, ist folgender: Wenn Sie noch keine Erfahrungen mit Masturbatoren gemacht haben, dann experimentieren Sie mit Tenga Eggs. Das gilt natürlich auch, wenn Sie noch keine Erfahrungen mit Strukturen gemacht haben. Wenn Sie dann wissen was Sie wollen und Sie Interesse an etwas längerfristigen haben, dann schauen Sie sich doch mal die Fleshlights an.

Das Tenga Egg – Der Erotiktrend aus Japan

Es gibt viele Erotikprodukte sowohl für Männer als auch für Frauen. Interessante neue Trends kommen dabei häufig aus Japan. Der Grund dafür ist das Interesse der Japaner an neuer Technologie. Vermutlich sind die Japaner auch die Ersten, die besondere Fortschritte im Bereich von höher entwickelten Sexpuppen machen.

Bis dahin haben wir noch etwas Zeit. Aber in der Zwischenzeit sind andere Produkte bei uns in Europa angekommen und haben eingeschlagen wie eine Bombe. Ich spreche über die Tenga Eggs. Diese kleinen Mastrubatoren sehen sehr unscheinbar aus. Trotzdem haben sie Europa und Amerika im Sturm erobert. Bereits jetzt ist es das dritt beliebteste Sextoy für Männer in der Schweiz.

Hier zeige ich Ihnen, was es mit diesen kleinen weißen Eiern auf sich hat.

 

Tenga Eier Schachtel - Masturbation Ei - wie Fleshlight

 

Wie Tenga Eggs funktionieren

Bei den Tenga Eggs handelt es sich um Einwegmasturbatoren. Diese Masturbatoren können nach dem Gebrauch nicht ordentlich gereinigt werden, ohne dass der Masturbator dabei beschädigt werden würde oder das Material nutzt sich zu schnell ab. Dafür sind Einwegmasturbatoren aber auch weitaus günstiger als Masturbatoren für längeren Gebrauch.

Das Tenga Egg besteht aus weichem Silikon. Es ist sehr dehnfähig, weich und fühlt sich angenehm auf der Haut an. Silikon ist sehr beliebt in der Erotikbranche, weil es dem menschlichem Gewebe so ähnlich ist.

Wie funktioniert so ein Tenga Egg? Das Tenga Egg sieht von außen aus, wie ein normales Ei, im Inneren befindet sich allerdings eine Struktur von Noppen, Rillen oder ähnlichem. Zu Beginn muss die Hülle entfernt werden. Die lässt sich ganz einfach öffnen, indem man an einen Faden in der Hülle zieht und damit die Hülle in zwei Teile teilt. Danach können Sie die Hülle einfach abziehen.

Das Silikonei liegt jetzt ohne Hülle vor Ihnen. Auf der Unterseite des Eis befindet sich ein Loch und in diesem Loch befindet sich ein kleines Tütchen mit Gleitgel. Sie müssen jetzt nur noch das Gleitgel ins Loch einfüllen und dann kann es los gehen. Sie müssen sich übrigens keine Sorge darüber machen, dass das Ei vielleicht zu klein sein könnte. Das Tenga Egg besteht aus elastischem Silikon und wird sich genügend dehnen, damit Sie Spaß haben können.

Verschiedene Arten des Tenga Egg

Tenga Egg ist nicht gleich Tenga Egg. Ihre Vorlieben können Sie daher stark beeinflussen, wenn Sie Ihr Tenga Egg kaufen. Zuerst einmal gibt es drei verschiedene Arten von Silikon. Es gibt harte, mittelharte und weiche Eggs. „Hart“ ist hier natürlich im Sinne von „fester“ gemeint. Das Material ist natürlich niemals so fest, dass es unangenehm wird oder Sie sich verletzten könnten.

Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch die verschiedenen Strukturen innerhalb der Eier. Da müssen Sie sich selbst ein Bild drüber machen. Es gibt alle verschiedene Rillen Noppen und Strukturen, die Sie wählen können. Das liegt natürlich bei Ihnen.

Vorteile und Nachteile des Tenga Egg

Ein großer Vorteil des Tenga Eggs ist, dass es sehr diskret ist. Einen normalen Masturbator sieht man sofort, wenn man eine Schublade öffnet. Das Tenga Egg sieht aus, wie ein normales Ei und Sie würden nie auf den Zweck des Tenga Egg kommen, wenn Sie es einfach so irgendwo sehen würden.

Der Preis des Tenga Eggs ist relativ gering für so einen hochwertigen Masturbator. Das muss natürlich auch sein, denn immerhin ist das Tenga Egg ein Einwegmasturbator. Das ist der größte Nachteil des Eggs. Sie können das Ei nur einmal verwenden.

Dieser Nachteil ist aber auch ein Vorteil. Wenn Sie ohnehin das Ei nur einmal nutzen können und die Eier nicht zu teuer sind, können Sie verschiedene Eier kaufen und relativ schnell herausfinden, welche Struktur und welches Material Ihnen am Besten gefällt.

Das Tenga Egg mehr als einmal verwenden?

Kann man das Tenga Egg wirklich nur einmal verwenden? Offiziell ist das Tenga Egg ein Einwegmasturbator. Jeder, der das Ei nach dem Gebrauch weg wirft, macht es also richtig. Allerdings wird das Silikon nicht extrem schnell beschädigt.

Sie könnten also Ei umstülben, mit Seife auswaschen und es später wieder verwenden. Dabei muss nur beachtet werden, dass diese Eier dafür eigentlich nicht gedacht sind und sich daher natürlich auch nicht so lange halten. Nach dem zweiten oder dritten Gebrauch sollten Sie Ihr Tenga Egg daher wirklich entsorgen.

OBEN